Glücksbotschaft & Herzenswärme: Neujahrsempfang der Stiftung Kinderjahre

Gastgeberin Hannelore Lay, mit dem Direktor des Archäologischen Museums Harburg, Rainer-Maria Weiss (li.), Wirt Alexander Nava und Caroline KIesewetter (re.)

Der Januar ist die Zeit der Neujahrsempfänge – das Alte abschließen, einen Ausblick auf das geben, was 2017 bringen wird…und eine schöne Gelegenheit, Freunde und Bekannte zu treffen, die man im neuen Jahr vielleicht noch nicht gesehen hat.
Entsprechend voll war es im Design-Café Favoloso in der Dammtorstraße, in das Hannelore Lay, Vorsitzende der Stiftung Kinderjahre und Favoloso-Inhaber Alexander Nava, Freunde und Unterstützer der Organisation eingeladen hatte.


Die bezaubernde Caroline Kiesewetter machte, trotz einer schlimmen Grippe, gekonnt den Opener für Hannelore Lay, die einen Überblick über die bereits geleistete Arbeit – und einen sehr optimistischen Ausblick auf die kommenden Aufgaben der Stiftung gab. Schließlich gibt es viel zu tun, denn „ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben wurzelt in der Chancengerechtigkeit für Schülerinnen und Schüler. Dafür setzt sich die Stiftung Kinderjahre an Hamburgs Schulen ein – Tag für Tag, mit klugen, konkreten und kreativen Konzepten und dem engagierten Einsatz von Experten wie Ehrenamtlichen.“


Trotzdem – allzu ernst wurde es nicht, am „Weltknuddeltag“. Dafür gab es einfach viel zu viel strahlende Gesicht, zu viel Wiedersehensfreude. zu viel gute Laune – für die sorgte u.a. auch die „Glücksbotschaft“ von Prof. Rainer-Maria Weiss, Direktor des Archäologischen Museums Hamburg… er schlug einen launigen Bogen der größten Fehlentscheidungen der letzten Jahrhunderte – bis hin zur Wahl von Donald Trump ;-).


Unter den weiteren Gästen: Best-Ager-Model Petra van Bremen, Medienunternehmer Andreas Türck, Ex-Senator Carsten-Ludwig Lüdemann,

styledarlings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.