MITTENIMWALD // BITTERSÜSS UND UNVERHOHLEN

 

mittenimwald Kandy 2016Nee, nix mit „Ich glaub‘ ich steh‘ im Wald“… hier geht’s um Kunst. Und zwar um schöne. Der Name „mittenimwald“ ist zwar ziemlich schräg – aber das ist der Künstler ja auch, insofern passt’s… Immerhin wählte mittenimwald für seine erste Ausstellung eine Pommesbude als Location – Querdenker nennt das der Galerist. „Vielleicht gab’s nichts anderes?“ fragt sich der Zyniker spontan… Fakt ist, dass mittenimwald heute zu den international renommiertesten Stencil Artists unserer Zeit zählt.

Seit 1999 beschäftigt sich der mittenimwald mit Schablonentechnik; die Begegnung mit einem Stencil Art Work (was auch immer das sein mag… ) im Hamburger Schanzenviertel war die Initialzündung. Zunächst arbeitete mittenimwald in der grafischen Tradition von Propagandaplakaten, doch schnell fand er zu einer eigenen Handschrift – und zu eigenen, kritischen Themen. Einige von Euch haben vielleicht seine Arbeit an der Millertor Gallery in St. Pauli gesehen, wo er 2013 direkt unter der Südtribüne eine ganz Wand bespielen durfte.

 

 

mittenimwald-who-the-fuck-is-banksy-2016Die Hamburger Galerie präsentiert die Werkschau „mittenimwald – bittersüß und unverhohlen“ in Cooperation mit OZM ART Space Gallery, wo der Künstler bereits 2012 und 2014 mit erfolgreichen Soloshows zu sehen war. Mehr als 100 klein- bis großformatige Arbeiten nehmen den Betrachter nun mit auf eine Reise, bei der bildliche Opulenz und kritische Botschaft eine verführerische Liaison eingehen. Insofern kann diese Ausstellung auch keinen anderen Titel tragen.

 

MITTENIMWALD // BITTERSÜSS & UNVERHOHLEN

Preview: 13. Juli ab 18 Uhr
Vernissage: 15. Juli ab 18 Uhr
Ausstellung: 13. bis 29. Juli 2016

Öffnungszeiten: MO bis FR von 11 bis 18 Uhr
www.hamburgergalerie.de

styledarlings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.