Ein Angriff auf die Lachmuskeln: „TOUR DE FARCE“ in den Kammerspielen

Die Ferien stehen vor der Tür – aber der Sommer lässt immer noch auf sich warten. Das macht aber nix. Denn – statt sich vorm Fernseher zu langweilen und oder melancholisch lauschigen Nächten nachzutrauern (ja, die gab’s mal…), haben wir hier für Euch das perfekte Alternativprogramm: Die „TOUR DE FARCE“ in den Hamburger Kammerspielen. So brüllend komisch, dass ich gestern Abend bei der Premiere manches Mal genauso über das Gegacker der Gäste lachen konnte, wie über das völlig absurde Geschehen auf der Bühne. Es ist aber auch einfach zu ansteckend, was Caroline Kiesewetter und Tim Grobe für über zwei Stunden veranstalten… Die beiden durchleben – in insgesamt sechs Frauen- und vier Männer-Figuren – in einem Hotelzimmer alle Höhen und Tiefen des Lebens. Der perfekte Mix für eine völlig verrückte Komödie.

Darum geht es: Autor Herb und Gattin Rebecca checken im Hotelzimmer einer namenlosen amerikanischen Kleinstadt ein. Sie befinden sich auf Promotiontour für sein Buch „Ehe währt für immer“ – nur die Sache hat einen riesigen Haken: denn dass über die 10jährige Arbeit an dem Bestseller die Beziehung der beiden komplett den Bach runter gegangen ist, darf die Öffentlichkeit nicht wissen.
Das ahnt die sensationslüsterne Boulevardreporterin Pam Blair und postiert ihren schwedischen Kameramann Gunnar im Wandschrank, um die Lüge von Herb und Rebecca zu enthüllen. Als dann kurz darauf noch der korrupte Senator Grant Ryan, Rebeccas Jugendliebe, die Nachbarsuite bezieht, um sich mit seiner Geliebten zu treffen und das diebische Zimmermädchen die Aufnahmen von Gunnar stiehlt, ist das Chaos nicht nur perfekt – es nimmt von da an absurd aberwitzige Züge an. Eine echte TOUR DE FARCE eben, die gestern Abend mit schallendem Gelächter, brandendem Applaus und Standing-Ovations belohnt wurde. Zu Recht, denn die mitreißende Spielfreude von Caroline Kiesewetter und Tim Grobe ist herrlicher Angriff auf die Lachmuskeln. Und an der wunderbaren Bar der Kammerspiele kann man den Theaterabend wunderbar,  mit einem Lächeln im Gesicht und einem Drink in der Hand, ausklingen lassen.

TOUR DE FARCE
Hamburger Kammerspiele
http://hamburger-kammerspiele.de/programm/tour-de-farce/

Termine bis zum 7. Januar 2018

Von Kingsley Day und Philip LaZebnik
Regie: Axel Schneider
Bühne: Birgit Voß
Musik: Mathias Christian Kosel
Mit Tim Grobe und Caroline Kiesewetter

 

styledarlings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.